Eine Liebe

Gepostet von | 3 Kommentare

Eine Liebe

Leser: Du kannst so schön formulieren, warum schreibst du derart bizarr?

Munz: Weil du es genau so lesen willst, auch wenn du es nicht zugibst, noch nicht.

»Eine Liebe« ist nach »Das Nichts und die Liebe« der noch in Arbeit befindliche zweite Teil einer Trilogie, die ihren Abschluss finden wird mit dem Roman »Liebe«. »Eine Liebe« erscheint in 2017.

 

Eine Liebe ist …

… die Geschichte zweier Liebender, flankiert von dem, was ewig bleibt: Das Kunstwerk und die Erinnerung an jene Menschen, die Haltung bewahrt haben. Eine Hommage an die Gedankenwelt, eine Abkehr von der Scham.

 

Aus dem Manuskript:

»Ein Geheimnis sind unsere Gedanken, unsere Gedankenspiele. Ich der Regisseur – und ich das Publikum. Ich muss nicht jedes deiner Schauspiele kennen – und ich werde dir nicht alle meine Stücke uraufführen. Ein paar Geheimnisse bewahren, das erhält die Spannung. Ja, lass uns nicht einander aussaugen, auspressen und erpressen dann, wenn wir alles voneinander wissen, unsere Schwächen und Komplexe, unsere Lüste, Laster und Launen. Wieso lieben den Baum wir? Weil er immer da ist, zuverlässig, und dabei schweigt, tief, geheimnisvoll tief, so tief, wie er seine Wurzeln taucht in den – wir benötigen das passende Wort nicht, wenn wir denken. Erdengrund!«

»Mein bist du jetzt. Nein, nicht mein, bloß stehe ich neben dir, gleich, jetzt, morgen, später halt dann, wenn du es magst. Nicht setze auf den Prinzen, den Stallburschen suche!«

»Es ist dies doch immer wieder – ein Wahnsinn! Himmel. Gütiger Gott, du Dramatiker, der beste aller Zeiten. Ich hänge dich auf am nächstbesten Baum! So oder so. Aber das hast du fein gemacht, ausnahmsweise etwas Feines. Ein großes Staunen, immer wieder. Eine Angst auch, ein Glück, wenn die Nase, die Lippen und der Verstandesapparat nicht mehr hinaus wollen … aus der Scham. Bereits erschlafft oder nicht – rosa im Bett, Champions-League-Duft. Gibt es vielleicht Ecken auf dieser Welt, eine Nische, einen Bottich, irgendetwas, das Vulven kreiert, die nicht rosa schimmern?«

»Du regst dich auf
mir.«
#EineLiebe

Eine Liebe. Roman. Von Ingo Munz.

Zirka 220 Seiten

Preis etwa 24 Euro.

Vorbestellungen unter bestellung@ingomunz.com.

3 Kommentare

  1. Wie kann ich sagen, was ich fühle, wenn ich diesen Auszug aus #Eine Liebe, auf mich wirken lasse?
    Ich ringe nach passenden Worten. Doch Worte, Silben, Poesie – ich find sie nicht angemessen.

    Ich fühle nur. Ich bin ein Empath, Empathin, hochsensibel und hyperromantisch. Ich fühle diese Worte, Ingo Munz‘ – ich gehe auf die Reise mit ihnen und in die Gedankenwelt der beiden Liebenden. Es ist soo wunderschön. Ich will mehr davon und lechze nach diesen Worten. Ich denke, wie selig wär mein Leben, könnt‘ ich auch so #Eine Liebe, erleben.

    Doch der Autor bewirkt, dass ich mich wiederfinde in einem Traum von WAHRER LIEBE – von eben der EINEN LIEBE, die Worte nicht braucht, die aber die Kunst schöpft.

    Dieses Gespür für Feinheiten, ein Hauch von Erotik, Gedanken, die aufrichtig Liebende sich schenken – Großartig!!

    Ich danke dem Autor, ja, Ihnen, Herr Munz, für diese Traumreise und erwarte sehnlichst den vollendeten Roman.

    Herzlichst.
    Catherine Horn

  2. Ja Herr Munz, Sie sind ein wirkliches Ausnahmetalent,

    Ihr Text beweist für alle Zeiten: „Eine weiche Birne macht noch keinen Frühling“
    – weiter so!!!

    • Besser als so ein feiges, eifersüchtiges Ausnahmearschloch …

Ihr Kommentar ist erwünscht, nur zu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prosa, Drama, Lyrik: Zeitgenössische Literatur und Lesungen. Die Seite über den Dichter und Schriftsteller Ingo Munz. Kostenlose und preiswerte Hörbücher, Hörspiele, Hörstück, Erzählungen, Romane, Gedichte, das besondere Geschenk.