Literatur und einfach mal liegen bleiben!

Der Online-Shop des »Verlag Ingo Munz«

 

Literatur und einfach mal liegen bleiben! Der Online-Shop des »Verlag Ingo Munz«

Das Bild zeigt mich vor Jahren im westerwäldischen Wissen an der Sieg. „Geschossen“ wurde es von Dr. Bernhard Laubender, einem langjährigen Weggefährten aus dem geschätzten Alt-Wilseder Kreis für homöopathisch arbeitende Ärzte.

Ein Dichter sollte dichten, er sollte denken, nachdenken, lesen, viel lesen, ganz viel lesen, essen, trinken, viel trinken, mit der U-Bahn fahren, Hosen kaufen; er sollte dann und wann bei seiner Mutter anrufen, dann und wann den Müll hinunter bringen und eventuell mal Socken flicken, so sie denn wollen und rot sind; er sollte mal am Herd drehen und mit Klaus Betzl ein Bier trinken, John Cage hören und so weiter und so fort.

Einen Online-Shop sollte er aber nicht aufsetzen. Er sollte die Finger davon lassen! Er sollte andere damit beauftragen. Fehlt es dem Dichter hierfür an Geld, was ja schon einmal vorkommen soll, so sollte er es dennoch andere machen lassen, also das Aufsetzen von Online-Shops. Er sollte ein bisschen weniger rauchen und ein bisschen weniger in Kneipen herumlungern, damit er ein wenig Geld ansparen kann, freilich nur, um sich einen leisten zu können, der ihm einen Online-Shop aufsetzt. Merke: Ein Dichter sollte keinen Online-Shop aufsetzen! Nein wirklich nicht, das sollte er nicht tun. Tut er’s dennoch, so verliert er Wochen und Monate seiner ohnehin nur allzu knapp bemessenen Zeit – und: es kostet ihn allerhand Ruhe, die er einfach benötigt, um zuverlässig zu dichten und ordentlich den Müll hinunter zu bringen.
Wisse also: Ein Dichter sollte keinen Online-Shop aufsetzen!

Ich habe es trotzdem getan. Ich hab’s gemacht, weil ich nicht aufs Rauchen verzichten mag und in schönen Bars und Cafés ganz einfach gerne dichte. Ich hab’s also gemacht und mich den größten Mühen unterworfen, ja, ich habe mich stets bemüht. Was dabei herumgekommen ist? Ich weiß es nicht!

Drum hilf mir! Erschließen sich die einzelnen Schritte vom Kaufentscheid bis hin zum Bezahlvorgang tatsächlich rein intuitiv? Ist’s wirklich ein Kinderspiel? Stolperst Du bisweilen über technische oder sprachliche Unzulänglichkeiten? Kauf nur mutig ein und teile mir mit, was du während des „Einkaufserlebnisses“ empfunden hast. Dann genieße Literatur und sage Dir: Einfach mal liegen bleiben.

Herzlich grüßt: Euer Ingo Munz

Versandkosten im Shop des »Verlag Ingo Munz«

Vorerst versenden wir nur innerhalb Deutschlands. Wir berechnen eine Versandpauschale von 2 Euro. Ab einem Bestellwert von 25 Euro liefern wir versandkostenfrei. Bestellungen an Adressen außerhalb Deutschlands richten Sie bitte direkt per Mail an uns und nicht über den Shop. Die Versandkosten richten sich nach Gewicht der Sendung und dem Empfängerland. Wir berechnen exakt das Porto, das die Deutsche Post für die Sendung abrufen wird, siehe hier.

Die Zahlungsarten im Shop des »Verlag Ingo Munz«

Mit Paypal bezahlen. Auch wenn Du keinen Paypal-Account besitzt, kannst Du dort auch mit einer Kreditkarte bezahlen. Auf Rechnung: Du erhältst nach der Bestellung eine Rechnung von uns. Bitte überweise den Gesamtbetrag innerhalb von 14 Tagen auf das dort angegebene Konto.

Allgemeine Verkaufs-/Geschäftsbedingungen (AGB)

Das Wichtigste in Kürze: Verkäufer und Ihr Vertragspartner ist der »Verlag Ingo Munz« mit Stand in Essen, Steuernummer: 5112/5291/2407, Umsatzsteuer-ID: DE287075198. Unsere kompletten AGB finden Sie hier.

Widerrufsbelehrung

Das Wichtigste in Kürze: Grundsätzlich kannst Du innerhalb von 10 Tagen nach Lieferung den online getätigten Kauf in Textform widerrufen und die Ware im originalen Zustand zurücksenden. Das Widerrufsformular kannst Du hier herunterladen [PDF]. Die komplette Widerrufsbelehrung findest Du hier.

Für den Buchhandel

Den Buchhandel beliefern wir ausnahmslos versandkostenfrei! 30% Buchhandelsrabatt auf den Nettoverkaufspreis gewähren bei Abnahme von mehr als einem Exemplar und 25% bei Bestellung von nur einem Exemplar. Selbstverständlich freuen wir uns über eine längerfristige Zusammenarbeit. Eine Auslieferungsvereinbarung senden wir Ihnen nach Absprache, gerne unter 02 01 - 61 61 81 58 oder verlag@ingomunz.com. Unseren Kommissionsvertrag können Sie bereits hier einsehen [PDF].

Datenschutzerklärung

Das Wichtigste in Kürze: Selbstverständlich gehen wir behutsam und sorgfältig mit Deinen Daten um. Deine personenbezogenen Daten kannst Du jeder Zeit löschen lassen mit einer formlosen Mail an widerruf@ingomunz.com. Unsere komplette Datenschutzerklärung kannst Du einsehen hier.  

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Online-Streitbeilegungsplattform der EU-Kommission ist unter ec.europa.eu/consumers/odr zu erreichen. Der »Verlag Ingo Munz« nimmt jedoch nicht an fakultativen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

#Liebe, ein Roman von Ingo Munz

#Liebe

Sie geht frühstücken mit ihrer Mama, sagt Anna. In Wahrheit füttert sie die bettlägerige Mutter. Sie bepflanzt ihren Balkon, dass die Blumen zur Nachbarschaft sich neigen. Für ihre Haltungen wird Anna ein Leben lang geliebt. Aber da sind auch andere Menschen …

Ein Roman über braven Anstand und den Willen zur Veränderung, über das Leben und die Liebe – vom Anfang bis zum Ende.

Das Nichts und die Liebe, ein Roman von Ingo Munz

Das Nichts und die Liebe

Wie raubt man selbst Steinen die Freiheit? Wie schiebt man einen Zeitgewinn auf? Wie ist die Beschaffenheit eines Willens, der nichts über sich weiß? Wo wohnt die Liebe und wo das Nichts?

Eine Handlung? Nein, »Das Nichts und die Liebe« ist kein Ikea-Roman.

Vater werden, 50 Miniaturen über jene neun Monate, die uns zum Mann machen

Vater werden

Die Gedankenwelt eines werdenden Vaters – vom Zeitpunkt der Bekanntwerdung bis hinein in den Kreißsaal, von der Recherche im Drogeriemarkt bis zu Wehenschreibern und Wittgenstein. Ein schönes Stück Erinnerung für alle Väter und Aufmunterung für die kommenden.

Dennoch kein Ratgeber, sondern Literatur.