Echte Literatur live erleben

Die nächsten Auftritte von Ingo Munz

 

Freitag
8. März 2024
Beginn 19 Uhr, Einlass 18 Uhr 30
Essen

Geschichten aus Ruhrgebiet
Lesung mit Klaus Märkert und Ingo Munz

im

Laden Ruhrpottsouvenir
Werner Hellweg 495
44894 Bochum

Eintritt: 10 Euro inkl. Imbiss
Nur wenige Plätze, daher Anmeldung erbeten unter info@toepper-werbung.de.

Die Veranstaltung auf facebook.

Samstag
16. März 2024
Beginn 19 Uhr
Essen

Leseperformance #doingpoetry

in der 

Reinigung – art lab
Laubenweg 8
45149 Essen

Infos folgen, sieh bitte auch auf Instagram

Samstag
23. März 2024
19 Uhr 30
Bochum

Idiotenaquarium Thema Tabu

Thealozzi Theater- und Konzerthaus
Pestalozzistraße 21
44793 Bochum

zur Homepage des Veranstalters
die Veranstaltung auf facebook

mehr zur Veranstaltung

Alles das kann “tabu” bedeuten oder etwas, vor dem man sich scheut, etwas, vor dem Mensch Ehrfurcht hat oder etwas aus dem Spannungsfeld von Begrenzung bzw. Grenzüberschreitung.

Welche Tabus existieren noch immer in unserer Gesellschaft? Wozu brauchen wir sie bzw. welche davon sind gar sinnvoll? Sind einige davon überholt bzw. gehören „entstaubt“? Entwickeln sich immer wieder neue?
Dazu wollen sich diverse Literat*innen, Autor*innen, Schauspieler*innen, Performer*innen, Musiker*innen und Künstler*innen äußern. Mal spielerisch, mal lakonisch trocken, mal ernsthaft, mal augenzwinkernd – auf jeden Fall aber unterhaltsam. Mit:

Giampiero Piria – Schauspieler, Tabu-Reiseleiter
André Dinter – nicht nur improvisierender Schreiberling, heute mit Porno-Momenten
Andrea Homersen – literarische Bühnenkünstlerin mit Todes-affiner Ausstellung
Ingo Munz – Poesie, frech, echt und authentisch
Thos Renneberg – spielt, schreibt, erzählt – leidenschaftlich
Jana Fedyk – Ausstellung mit „feinsten“ Objekten
Radek Fedyk – TabuTubaDada
Tizian – seine Gitarre schreibt Lyrik
Susanne Zabel – Ihre Collagen sind tabu!
Deux Swing Dada – Nomen est Omen
(mostly) harmless – creaching creatures surprises
WireWagna – ein einschlagendes musikalisches Finale

Do. bis Mo.
16. bis 20. Mai 2024
jeweils ab 10 Uhr
Düsseldorf

Bücherbummel auf der Kö«

»Beleid’ge lebendige Dichter nicht, sie haben Flammen und Waffen« (Heinrich Heine)

Teilnahme des »Verlag Ingo Munz« am »Bücherbummel auf der Kö« und

Mit einer Lesung aus »Wir, Jesus«.
Uhrzeit, Übersicht der Stände und das Programm des gesamten Bücherbummels folgen.

Öffnungszeiten:
Donnerstag 16.5. von 10 – 20 Uhr
Freitag 17.5. von 10 – 20 Uhr
Samstag 18.5. von 10 – 22 Uhr
Pfingstsonntag 19.5. von 10 – 20 Uhr
Pfingstmontag 20.5. von 10 – 18 Uhr

www.buecherbummel-auf-der-koe.de

voraussichtlich Mittwoch
4. September 2024
19 Uhr 30
Duisburg

Moderierte Lesung gemeinsam mit Wilfried N’Sondé.
Eine Veranstaltung der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) in Duisburg

Mit Unterstützung des Literaturgebiets Ruhr

Ingo Munz liest

Auch hier noch einmal einen großen Dank an dich. Deine Lesung, die mehr ein erstklassiger Auftritt auf verschiedenen Bühnen war, ist für uns, Ursula und mich, das high end im Literaturbetrieb! Statt monotoner, staubtrockener Lesung, wie meistens, ein spannendes und berührendes Bühnenstück nach Ingo-Art! Danke für die Performance, danke für diesen tollen Abend.

Jochen Thinius

Creative Director

Ingo Munz deklamiert

Der Brief aus dem »Verlag Ingo Munz«

Echte Briefe aus der Innenwelt der Literatur & Booking
Der Brief aus dem »Verlag Ingo Munz«
✓ 3 x im Jahr
✓ Gratis und jederzeit kündbar
✓ Echte Briefe, keine Werbebotschaften

Booking unter »Verlag Ingo Munz«
oder Telefon: 02 01 – 36 41 65 80

Das ist nicht die klassische, langweilige Autorenlesung à la Loriot. Und das ist auch nicht das Kalauer-Niveau vieler Poetry Slams. Das ist wahrhaft modern und immer höchst emotional.

Volker Bernier

Stammgast

Das war eine hervorragende Performance von Ihnen, die wohl keinen der Anwesenden unberührt gelassen hat. Sie haben hiermit unserer Veranstaltung einen ganz besonderen Akzent gegeben.

Brigitte Melchers

Vorsitzende der Gedok Wuppertal

„Ich kann nur immer wieder sagen: Es kann sich jeder glücklich schätzen, der diesen Abend miterleben durfte“, erklärte Wolfgang Pötter immer wieder. Und auch der Rest des Publikums ging begeistert, aber auch nachdenklich nach Hause.

Caroline Drees für den Westfälischen Anzeiger

Journalistin, Westfälischer Anzeiger

Das hat mich echt geflasht. Danke für unvergesslichen Abend!

Jörg Hansen

Gast

Mitschnitte von Auftritten

Weitere Videos in unserem Youtube-Kanal.

⇒ Corona Types II

Mit »CoronaKafka« und »Wissenschaft 2028«, mit der »Meditativen Erregung« und »Lattenstramm«

⇒ Konventionelle Romantik

So richtig romantisch ist die Welt erst dann, wenn wir mindestens sieben Milliarden Menschen ungesühnt lieben dürfen, heißt es in dem Roman »Das Nicht und die Liebe«. Dagegen ist dieses kleine Gedicht ein echtes Loblied auf die zweieinige Liebe.

⇒ Narzissmus in der Endstufe

Hoppla, da ist einer mal so richtig sauer! Was hält er seinen Mitmenschen vor? Warum erwartet er nichts mehr von ihnen? – Die Zuschauer im Forum Kunst & Architektur scheinen nicht gerade unbeeindruckt.

⇒ Interdisziplinär und lebendig

Street-Art und Literatur | Backyard, Herten
Ja, es gibt Alternativen zur herkömmlichen Präsentation von Literatur. Es gibt Alternativen zur Schar all jener gediegenen Autoren und Autorinnen, die mit Leselämpchen und einem Glas frischen Minerals am Tischlein sitzen und aufpassen, nicht unvermittelt wegzunicken.

⇒ GeschichtenAusRuhrgebiet

Hömma, dat machste nich nochma!

Lesungen, Performances, bislang!

Ingo Munz ist skeptisch

Erfahrung

Wer macht bessere Wurst?
Ein Metzger, der gerade seine zweite Sau zerlegt
oder jener, der bereits 200 Säue verarbeitet hat?
Erfahrung spielt auch in der Literatur und im Besonderen beim Zelebrieren von Literatur eine große Rolle.

Ingo Munz live erleben! Geschichten und Poesie, echt und authentisch!

Vergangene Auftritte

Sonntag bis Sonntag
21. bis 28. Januar 2024
Vannes/Bretagne
Frankreich

Deutsch-französische Tage
In Klängen schreiben

Die Kultur des anderen zu verstehen, bedeutet, eine gemeinsame Sprache zu etablieren, die ein Schmelztiegel für ein besseres Verständnis zwischen den Völkern ist. Dieses Projekt setzt sich für die deutsch-französische Freundschaft ein, die für die harmonische Entwicklung unserer beiden Geschichten von entscheidender Bedeutung ist, indem es durch Poesie, Sprache, Musik und Film Begegnungen schafft.

Wir möchten einen sensiblen und künstlerischen Zugang zur deutschen Sprache ermöglichen, indem wir Texte und Gedichte, die in deutscher Sprache in lautmalerischer Form verfasst sind, vorlesen und aufführen, um dem französischen Publikum die Musikalität dieser Sprache näher zu bringen.

Diese Art, in die Sprache einzusteigen, führt zu einer Lesung von Gedichten von Yves Jouan auf Französisch, die Ingo Munz übersetzen wird. Wie übersetzt man Gedichte, ist das überhaupt möglich?

Dazu: Zweisprachige Schreib- und Theaterworkshops, geleitet von Ingo Munz (Deutschland) und Yves Jouan (Frankreich), werden den Schülern und Lehrern des Collège Saint-Exupéry in Vannes angeboten und ermöglichen ihnen ein aktives Spiel mit Sprachen und ihren Verbindungen.

Journées franco-allemandes
Ecriture sonore

Appréhender la culture de l’autre, c’est établir une langue commune, creuset d’une meilleure compréhension entre les peuples. Ce projet oeuvre à l’amitié franco-allemande, vital au développement harmonieux de nos deux histoires, en créant la rencontre par la poésie, la langue, la musique et le cinéma.

Nous souhaitons donner une approche sensible et artistique de la langue allemande par le biais d’une lecture- performance de textes et de poèmes, écrits en allemand sous forme onomatopéique, moyen original de faire percevoir la musicalité de cette langue au public français.

Cette façon d’entrer dans la langue amènera à la lecture de poèmes d’Yves Jouan, en français, qu’Ingo Munz s’est proposé de traduire. Comment traduit-on de la poésie, est-ce possible ?

Des ateliers bilingues, d’écriture et de théâtre, menés par Ingo Munz (Allemagne) et Yves Jouan (France) seront proposés aux élèves et enseignants du collège Saint-Exupéry de Vannes, leur permettant ainsi de jouer activement avec les langues et leurs connexions.

mehr Informationen unter:
https://www.graphia-corpus.com/journeesfrancoallemandes

Graphia Corpus Poetry Ingo Munz Foto Pascal Xicluna

Samstag
13. Januar 2024
Beginn 18 Uhr
Essen

Leseperformance #doingpoetry

im

ATELIERdreilinden
Dreilindenstraße 104a
45128 Essen

Kunstevent zum einjährigen Bestehen des Ateliers, freier Eintritt

Es wird gefeiert mit Poesie & Prosa,
mit Bildern & Musik
mit Wein & Brot…

Beginn 18 Uhr, Lesung Ingo Munz etwa 19 Uhr.

Mit:
Pascal Gennantfischer @genanntfischer
Heike Bolien @artheikewitten
Elena Wohlreich @elenawohlreich
Marcel Plog @marcel_plog
Karima Knickmeyer @artspace.delyrium
Ingo Munz @verlagingomunz
Marc-Rainer Kamp @marc_ragnher
Alexander Meyen @violalexalexander

Die Präsenz des Ateliers auf Instagram

#doingpoetry

Donnerstag
28. Dezember 2023
18 Uhr Einlass, Beginn 19 Uhr
Essen

Leseperformance »Wir, Jesus«
Volker Troche und Ingo Munz

im

STATT-FRISOER
Rellinghauser Straße 142 (linker Eingang bei SCHLOESSER)
45128 Essen

Eintritt frei.

#doingpoetry #wirjesus

Wir, Jesus: Volker Troche und Ingo Munz. #doingpoetry

Samstag
9. Dezember 2023
von 11 Uhr bis 18 Uhr
Bochum-Langendreer

Stand des »Verlag Ingo Munz« 

auf dem 

Weihnachtsmarkt Langendreer
zwischen Hauptstraße und Ovelacker Straße im Stadtteil Langendreer
44892 Bochum

Mehr Infos unter: www.langendreer-hats.de

Freitag
1. Dezember 2023
19 Uhr
Essen

Leseperformance »Wir, Jesus«
Volker Troche und Ingo Munz

im

Antiquariat lesenhilft Doreen Langguth
Auguststraße 46
50733 Köln

Eintritt frei.

#doingpoetry #wirjesus

Sonntag
5. November 2023
15 Uhr
Essen

Release-Party »Wir, Jesus«

in Essen-Rüttenscheid
Die genaue Adresse erfragen und anmelden bitte unter bestellung@ingomunz.com.

Eintritt frei.

#doingpoetry #wirjesus

Wir, Jesus: Release-Party

Samstag
28. Oktober 2023
20 Uhr, Einlass 19 Uhr
Essen

Leseperformance »Wir, Jesus«

im

STATT-FRISOER
Rellinghauser Straße 142 (linker Eingang bei SCHLOESSER)
45128 Essen

Eintritt frei.

#doingpoetry #wirjesus

STATT-FRISOER

Freitag
20. Oktober 2023
20 Uhr
Frankfurt am Main

Leseperformance »Wir, Jesus«
anlässlich der Frankfurter Buchmesse und der Ausstellung
»Hybris« von Nguyen Xuan Huy

in der

Galerie Rothamel
Fahrgasse 17
60311 Frankfurt am Main

Eintritt frei.

Zur Homepage der Galerie

#doingpoetry #wirjesus

Lesung aus »Wir, Jesus«, Galerie Rothamel

Samstag
30. September 2023
ab 16 Uhr
Düsseldorf

100 THOUSAND POETS for CHANGE

Am und im:

Bauwagen der Demokratie
Bachstraße 131
40217 Düsseldorf

Eintritt frei.

Zur Homepage der Initiative
Zur Homepage des Bauwagens

Donnerstag bis Sonntag
14. bis 17. September 2023
Vannes/Bretagne
Frankreich

Deutsch-französische Volksbälle
Eine Wanderschaft in drei Etappen

Bals populaires franco-allemand
une itinérance à trois temps

Residence in Vannes/Betragne (Frankreich)
Weitere Infos folgen…

Sonntag
25. Juni 2023
11 bis 18 Uhr
Bocholt

Teilnahme des »Verlag Ingo Munz« am Antiquariatsmarkt »KUHZeit23« in Bocholt

Ort: Podiumsbrücke (Zufahrt entweder über Don-Bosco-Straße oder über Industriestraße)

Öffnungszeit:
Sonntag von 11 bis 18 Uhr

Do. bis Mo.
25. bis 29. Mai 2023
jeweils ab 10 Uhr
Düsseldorf

Bücherbummel auf der Kö«
»Beleid’ge lebendige Dichter nicht, sie haben Flammen und Waffen« (Heinrich Heine)

Teilnahme des »Verlag Ingo Munz« am »Bücherbummel auf der Kö« und

Lesung: Lesung aus »Wir, Jesus« am Sonntag, 12 Uhr 30, Große Musikbühne.

Download des Standplans und Übersicht der Lesungen/Veranstaltungen

Öffnungszeiten:
Donnerstag 25.5. von 10 – 20 Uhr
Freitag 26.5. von 10 – 20 Uhr
Samstag 27.5. von 10 – 22 Uhr
Pfingstsonntag 28.5. von 10 – 20 Uhr
Pfingstmontag 29.5. von 10 – 18 Uhr

www.buecherbummel-auf-der-koe.de

Mittwoch
15. März 2023
19 Uhr
Essen

Poesie und Kürzestprosa
mit Ingo Munz

Einlass 19 Uhr
Lesung 19 Uhr 30 bis 20 Uhr 30

im Zirkuszelt an der Bardelebenschule in Essen-Holsterhausen

Bardelebenstraße 5
45147 Essen

Der Eintritt ist frei

SONNTAG
18. Dezember 2022
15 Uhr
Essen

Wenn es bei der Liebe bliebe
Lesung mit Ruth Herberhold und Ingo Munz featuring Christine Klomfass zum Thema aller Themen.

Der schöne Hermann
Kunstgalerie
Waterloostraße 30
45141 Essen

Die Veranstaltung auf facebook
Zur Präsenz des Schönen Hermanns auf facebook

Der schöne Hermann – Kunstgalerie in Essen

Freitag
16. Dezember 2022
19 Uhr
Köln

Lesung unter anderem aus »An der Guillotine«

im:
Antiquariat Langguth
Auguststraße 46
50733 Köln

Eintritt frei.

Zur Homepage des Antiquariats

Sonntag
27. November 2022
15 Uhr
Essen

Lesung im Rahmen der Finissage von
»Nur Fliegen ist schöner«

Im:
Forum Kunst & Architektur
Kopstadtplatz 12
45127 Essen

Eintritt frei.

Zur Homepage des Forums

Inspiriert von den Exponaten der Ausstellung wird Ingo Munz den November konterkarieren und mit zarter Poesie und kürzester Prosa der Verzückung preisen.  

Samstag
24. September 2022
ab 16 Uhr
Düsseldorf

100 THOUSAND POETS for CHANGE

Am und im:

Bauwagen der Demokratie
Bachstraße 131
40217 Düsseldorf

Eintritt frei.

Zur Homepage der Initiative
Zur Homepage des Bauwagens

Sonntag
11. September 2022
11 Uhr bis 18 Uhr
Oelde

18. Nottbecker Büchermarkt
Eine Veranstaltung im Rahmen von LiteraturSommerHellweg

Bücherstand des »Verlag Ingo Munz« und der »Edition Outbird«

Lesung, u. a. mit Klaus Märkert, Musik, Aktionen, u.v.m.

Der Eintritt ist frei

Weitere Infos: https://bit.ly/3vD5aaV

Freitag bis Sonntag
5. bis 7. August 2022
ganztägig
Essen

Poet in Residence im Rahmen des Festivals

Neotango Landscapes
Experimental Outdoor Marathon

auf der
Zeche Zollverein
Gelsenkirchener Straße
Essen

Download des Programms mit Infos zur Anmeldung [PDF]
zur Homepage des Festivals

Freitag
24. Juni 2022
20 Uhr
Essen

Ingo Munz: Lesung im Von Grünstadt

Die Grüne Bühne
Lesung aus »An der Guillotine« und aus »#Liebe«.

Von Grünstadt
Rellinghauser Straße 110
45128 Essen

Moderation: Helena Mohr

zur Homepage der »Unverpackt Drogerie«

Do. bis Mo.
2. bis 6. Juni 2022
jeweils ab 10 Uhr
Düsseldorf

Bücherbummel auf der Kö«

»Beleid’ge lebendige Dichter nicht, sie haben Flammen und Waffen« (Heinrich Heine)

Teilnahme des »Verlag Ingo Munz« am »Bücherbummel auf der Kö«, Standnummer: 36

Lesung: Am Samstag | 13:00 Uhr | Brückenzelt Königsallee
Lesung aus »An der Guillotine«. Davor, 12 Uhr 30, Lesung Klaus Märkert, danach, 13 Uhr 30, Lesung Peter Märkert.

Öffnungszeiten:
Donnerstag 2.6. von 10 – 20 Uhr
Freitag 3.6. von 10 – 20 Uhr
Samstag 4.6. von 10 – 22 Uhr
Pfingstsonntag 5.6. von 10 – 20 Uhr
Pfingstmontag 6.6. von 10 – 18 Uhr

www.buecherbummel-auf-der-koe.de

Samstag
7. Mai 2022
10 bis 18 Uhr
Solingen

Fabula Est: Buchmesse in Solingen
Repräsentanz der »Edition Outbird«.

Alle Infos auf der Homepage der Buchmesse.

Freitag
6. Mai 2022
19 Uhr 30
Bochum

Ruhrgebietsstorys: Klaus Märkert, Peter Märkert, Ingo Munz

Ruhrgebiets-Storys, mit Klaus und Peter Märkert.
Moderation: Ingo Munz

ZEITMAULtheater e.V.
Imbuschplatz 11
44787 Bochum

Weitere Infos auf der Homepage des Zeitmaultheaters und auf [lila we:] Literaturland Westfalen.

Montag
4. April 2022
19 Uhr
Essen

LeseRaum Akazienallee

© Foto: Buchhandlung Proust

Außer Konkurrenz – Die freie Szene hat das Wort!

Lesung und Werkstattgespräch mit Klaus Märkert und Ingo Munz (Lesung aus »An der Guillotine«)

LeseRaum in der Akazienallee, Essen (Handelshof 1)

Weitere Infos:
Die freie Literaturszene Ruhr und ihr hervorragendes Konzept zur Veranstaltungsreihe »Außer Konkurrenz!«

Klaus Märkert und Ingo Munz

SONNTAG
14. November 2021
18 Uhr

Lesung mit Klaus Märkert und Ingo Munz (Lesung aus dem neuen Erzählband »An der Guillotine«.

Der schöne Hermann
Kunstgalerie
Waterloostraße 30
45141 Essen

Zur Präsenz des Schönen Hermanns auf Facebook:

Der schöne Hermann – Kunstgalerie in Essen

FREITAG
29. Oktober 2021
19 Uhr 30

Lesung mit Klaus Märkert und Ingo Munz (Lesung aus dem neuen Erzählband »An der Guillotine«.

ZEITMAULtheater e.V.
Imbuschplatz 11
44787 Bochum

Zur Homepage des Zeitmaultheaters

Das Zeitmaul-Theater in Bochum

Do. bis So.
14. bis 17. Oktober 2021
jeweils ab 10 Uhr

Bücherbummel auf der Kö«

»Beleid’ge lebendige Dichter nicht, sie haben Flammen und Waffen« (Heinrich Heine)

Teilnahme des »Verlag Ingo Munz« am »Bücherbummel auf der Kö«

Stand 13: Antiquariat Langguth/Verlag Ingo Munz

Öffnungszeiten:
Donnerstag 14.Okt. von 10 – 20 Uhr
Freitag 15.Okt. von 10 – 20 Uhr
Samstag 16.Okt. von 10 – 22 Uhr
Sonntag 17.Okt. von 10 -18 Uhr

www.buecherbummel-auf-der-koe.de

SAMSTAG
2. Oktober 2021
19 Uhr

Literarischer Salon – Lesung & Releaseparty
Line up und Tickets

Noels Ballroom
Irish Pub & Ballroom
Kurt-Eisner-Str. 43
04275 Leipzig

zur Homepage

SAMSTAG
25. September 2021
Ab 16 Uhr

Lesung im Rahmen der 100 Thousand Poets for Future.
Lesung aus »An der Guillotine«

Bauwagen der Demokratie
Bachstraße 139
40217 Düsseldorf

zur Homepage des Bauwagens

Samstag
24. April 2021
16 Uhr 30

Lesung aus #Liebe & Diskussion mit Jan Michaelis zu Literatur und Corona …

Auf StreamD Radio Düsseldorf
Es gibt eine Konserve, hier.

Samstag
26. September 2020
ab 16 Uhr

100-THOUSAND-POETS-for-CHANGE: Poster by Henrik Aeshna

100 THOUSAND POETS for CHANGE

Am und im:

Bauwagen der Demokratie
Bachstraße 131
40217 Düsseldorf

Mit u. a. PingPong, Wulf Noll, Ingo Munz, Dragica Schröder und Stephen Reader

Eintritt frei.

Zur Homepage der Initiative
Die Veranstaltung auf Facebook

Freitag
4. September
20 Uhr

Gimme Some Truth: Munz, Märkert & Zontkowski

Gimme Some Truth
Lesung mit Munz, Märkert und Zontkowski

Sie erzählen in ihren aktuellen Texten, wie es wirklich ist:
Ingo Munz (Essen): “#Liebe” (Der Roman mit dem Mut zur Wahrheit)
Klaus Märkert (Bochum): “Das Besondere kommt noch” (zartbittere Erkenntnisse)
Peter Zontkowski (Bochum): Geschichten mit Lokalkolorit

Es darf gelacht und geweint werden.

Bahnhof Langendreer
Wallbaumweg 108
44894 Bochum
Tel 0234 / 687 16 10
info@bahnhof-langendreer.de
www.bahnhof-langendreer.de

Einlass: 20 h
VVK: 8 €

Tickets: http://shop.positive-records.de

Die Veranstaltung auf Facebook

Samstag
25. Juli
18 Uhr

Murat & Ingo, Essen Burgplatz

Murat & Ingo
Flöten & Poesie

Samstag, 25. Juli 2020

Essen
Bühne am Burgplatz (Kettwiger Straße)

Veranstaltung an der frischen Luft
Eintritt frei.

Weitere Infos zu Murat und Ingo

Sonntag
23. FEBRUAR
16 Uhr

Café Goethestraße in Gladbeck

Lesung am Karnevalssonntag mit Klaus Märkert
Märkert und Munz erzählen in ihren aktuellen Romanen, wie es wirklich ist:
Ingo Munz (Essen): “#Liebe” (Der Roman mit dem Mut zur Wahrheit)
Klaus Märkert (Bochum): “Das Besondere kommt noch” (zartbittere Erkenntnisse)
Es darf gelacht und geweint werden.

Café Goethestraße
Goethestraße 40
45964 Gladbeck

Reservierung unter: 02043-64263

Die Präsenz des Café Goethestraße auf Facebook
Die Veranstaltung auf Facebook

Montag
6. Januar 2020
20 Uhr

Das Besondere kommt noch: Klaus Märkert & Ingo Munz

Lesung mit Klaus Märkert
Märkert und Munz erzählen in ihren aktuellen Romanen, wie es wirklich ist:
Ingo Munz (Essen): #Liebe (Der Roman mit dem Mut zur Wahrheit)
Klaus Märkert (Bochum): „Das Besondere kommt noch“ (zartbittere Erkenntnisse)
Es darf gelacht und geweint werden.

Trinkhalle
Herner Str. 8
44787 Bochum

Die Veranstaltung auf Facebook
Präsenz der Trinkhalle auf Facebook

Sonntag
12. Januar
10 bis 13 Uhr

Fachgeschäft für Stadtwandel

Wandelwerke für Nachhaltigkeit
Ausstellungseröffnung Roland Scheel

10.00 Uhr Wandelwerke für Nachhaltigkeit, Roland Scheel, Laudatio und Brainstorming, Roland Scheel & Team
Gedicht “Der Frühling”, Roland Scheel

10.30 Uhr Grußworte aus Europa nach Europa, H.-G. Torkel KIT-Initiative Deutschland e.V.

11.00 Uhr #Liebe Lesung von und mit Ingo Munz

bis 13 Uhr Brainstorming mit den Gästen

Fachgeschäft für Stadtwandel
Gemarkenstraße 72
45147 Essen

zur Homepage des Fachgeschäfts für Stadtwandel
Die Veranstaltung auf Facebook

Mittwoch
18. DEZEMBER
20 Uhr und 22 Uhr

Z-Bar Berlin: Sorry, wir sind hier nur die Poeten. Benjamin Schmidt & Ingo Munz

Sorry, wir sind hier nur die Poeten
Lesung mit Ingo Munz & Benjamin Schmidt in der

Z-Bar
Kunst – Kultur – Kino – Bar
Bergstraße 2
10115 Berlin

zur Homepage der Z-Bar
Open: 19:00 Uhr | Beginn: 20:00 Uhr (Part I) und 22.00 Uhr (Part II)

Dazwischen um 21:30 Uhr: Out of the Opera: Mit jungen Musikerinnen und Musikern der Staatskapelle Berlin
Veranstalter: Deutsche Staatsoper, Berlin

Freitag
6. DEZEMBER
20 Uhr

Café Neuland in Bochum

Lesung mit Klaus Märkert
Märkert und Munz erzählen in ihren aktuellen Romanen, wie es wirklich ist:
Ingo Munz (Essen): “#Liebe” (Der Roman mit dem Mut zur Wahrheit)
Klaus Märkert (Bochum): “Das Besondere kommt noch” (zartbittere Erkenntnisse)
Es darf gelacht und geweint werden.

NEULAND – Bar, Galerie, Stadtzimmer, offener Aktionsraum, Popup-Gastro und Raum für neue Ideen
Rottstraße 15
44793 Bochum

zur Homepage des NEULAND
die Veranstaltung auf Facebook

Lesung mit Klaus Märkert und Ingo Munz

Sonntag
13. Oktober 2019
Kreativ Design und Vintage Markt
13 bis 16 Uhr

Kunstbaden 2019

Grafik: © Jelena Ivanovic

Die Veranstaltung wurde abgesagt

Piazza del Unico: Wo Einzigartigkeit seinen Platz findet
Kreativ und Vintage Markt im Grugabad

KUNSTBADEN ist eine Reihe der Stadt Essen in Zusammenarbeit mit den Kulturbüro Essen und den Sport & Bäderbetrieben Essen unter der Künstlerischen Leitung von Jelena Ivanovic.

Eintritt frei.

Weitere Infos auf der Homepage von »Kunstbaden«

Samstag
28. September 2019
17 bis 21.30 Uhr

100-THOUSAND-POETS-for-CHANGE: Poster by Henrik Aeshna

100 THOUSAND POETS for CHANGE

Am und im:

Bauwagen der Demokratie
Bachstraße 131
40217 Düsseldorf

Mit u. a. Vera Henkel, PingPong, Jan-Albert Michaelis und Stevens Steffka.

Eintritt frei.

Zur Homepage der Initiative
Die Veranstaltung auf Facebook

Donnerstag
19. September 2019
Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Bastion in Bochum

Lesung aus dem Roman #Liebe
Bastion Bochum
[no-budget-arts] e.V.
Karl-Lange-Straße 53
44791 Bochum

Anmeldung erforderlich unter
kontakt@no-budget-arts.de oder
0234 – 911 77 90

Eintritt frei.

Weitere Infos auf der Homepage der Bastion
Die Veranstaltung auf Facebook

SAMSTAG
14. September 2019
19 Uhr 30

 

Ingo Munz, Klaus Märkert und Benjamin Schmidt lesen

Kurze und kürzeste Prosa

Ingo Munz (Essen), Klaus Märkert (Bochum) und Benjamin Schmidt (Berlin) im offenen Schlagabtausch.

Statt-Maler
Johannastr. 24a
45130 Essen

Einlass: 19h
Beginn: 19.30h
Eintritt frei

Zudem wird im Statt-Maler die Ausstellung »PERLENHOCHZEIT« von Sabine Geiger-Brée & N.K.Mip zu sehen sein.

Die Veranstaltung auf Facebook.

Samstag
31. August 2019
ganztägig, Lesung um 17 Uhr

Premieren-Lesung aus #Liebe im Rahmen des
Art Walk der Stadt Essen

Art Walk Essen 2019

Eintritt frei.
Eine Veranstaltung des

Das Kulturbüro der Stadt Essen
Lesung aus dem neuen Roman #Liebe um 17 Uhr

KARO Kunst in der Kasteienstraße
Kasteienstraße 2
45127 Essen

Der Faltplan des Art Walks 2019 mit allen Veranstaltungen

Dienstag
6. August 2019
ab 19 Uhr 15

Zu Gast im Altstadtsalon, Essen.
Maja Niedernolte und Wolfgang Nötzold im Gespräch mit Ingo Munz

WiederbrauchBar
I. Weberstraße 15
45127 Essen

Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter:
0201-8473544 oder per Mail

Download des Flyers

Samstag
29. Juni 2019
Uhrzeit folgt

Kurzfristig abgesagt vom elitistischen Folkwang-Gesindel!

Lesung im Rahmen des Rundgangs der
»Folkwang Universität der Künste«

Eintritt frei.

Lesung von Ingo Munz im Rahmen des Rundgangs der Folkwang Universität der Künste
Lesung aus »In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht« – Geschichten aus Ruhrgebiet.

Zur Homepage des Rundgangs 2019

Do. bis Mo. (Pfingsten)
6. bis 10. Juni 2019
jeweils ab 10 Uhr

»Beleid’ge lebendige Dichter nicht, sie haben Flammen und Waffen« (Heinrich Heine)

Teilnahme am »Bücherbummel auf der Kö«
Stand 18 c, Königsallee/Ecke Theodor-Körner-Straße

Die weiteren Aussteller und das Programm der Düsseldorfer Literaturtage unter www.buecherbummel-auf-der-koe.de.

Bücherbummel auf der Kö mit dem »Verlag Ingo Munz«

Do. bis So.
21. bis 24. März 2019

Auf der Buchmesse in Leipzig.
Infos folgen.

SAMSTAG
2. März 2019
20 Uhr

 

Der Schrei nach Liebe

Frühe Prosa zur Ausstellung
»Why so floppy Disk?«, von Caro Nischwitz

Statt-Maler
Johannastr. 24a
45130 Essen

Der Schrei nach Liebe: Caro Nischwitz und Ingo Munz

Samstag
9. Februar 2019
19 Uhr

Lese-Performance mit »Die Ballade von der Endstufe aller Narzissmen«
zur Ausstellung von Thomas Klegin »NARZISS« (bis 24.02.2019) im Kunstverein Ruhr.

Kunstverein Ruhr
Kopstadtplatz 12
45127 Essen

Eintritt frei

Die Veranstaltung auf Facebook
Download der Infos als PDF
Lesen Sie die Einführung von Peter Friese zur Ausstellung »NARZISS« bitte hier.

KLEGIN | MUNZ

Samstag
5. Januar 2019
20 Uhr

Lesung zur Ausstellung »nightlight« (9. Dez. 2018 bis 13. Jan. 2019) des Werkkreis Bildender Künstler (WBK)

Forum Kunst & Architektur
Kopstadtplatz 12
45127 Essen

Flyer herunterladen [PDF].

Texte unterschiedlicher Gattungen begleiten die Besucher durch die Ausstellung »nightlight« und die Räumlichkeiten des Forums Kunst & Architektur.
Ein bewährtes Konzept. Mal ein kurzes Gedicht, mal eine etwas längere Geschichte, bisweilen etwas Pantomime/etwas Szenisches. Dazu immer der Blick auf die Exponate.

Eintritt frei [unterstützt vom Kulturbüro der Stadt Essen]

Das Kulturbüro der Stadt Essen

Samstag
3. November 2018
15 Uhr

Teilnahme am ART WALK City Nord.Essen
Lesung um 15 Uhr und 17 Uhr 20 #GeschichtenAusRuhrgebiet
Um 15 Uhr 20 und 17 Uhr wird Thorsten Wittke lesen.

Café Consumreform/Geku-Haus
Viehofer Straße 31
45127 Essen

Die Broschüre zum ART WALK 2018 hier.

Samstag
14. April 2018
19 Uhr 30

Lesung aus »In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht – Geschichten aus Ruhrgebiet«,
mit Klaus Märkert und Tankred Stachelhaus (Guitarre)

Essen, Ruhrallee

Voranmeldung erforderlich unter Telefon: 02 01 – 61 61 81 58 per Mail

Donnerstag
27. September 2018
19 Uhr

visual poetry
mit Leo Faerber und dem Visual Artist Timo Dufner

WiederbrauchBAR
I. Weberstraße 15
45127 Essen

Mittwoch
14. März 2018
19 Uhr

In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht – Geschichten aus Ruhrgebiet

Lesung/Performance im Rahmen der Ausstellung »daydream« des Werkkreis Bildender Künstler (WBK)

Forum Kunst & Architektur
Kopstadtplatz 12
45127 Essen

Download des Flyers zur Ausstellung

Die Lesung auf Facebook

Freitag
22. Dezember 2017
19 Uhr

Traditionelles Aufstellen des Weihnachtsbaums und künstlerischer Abend mit weihnachtlichem Duktus, mit

Sternlumen, Kopenhagen
Granatum liberal, Essen

Verlagswohnzimmer
Rellinghauser Straße 114
45128 Essen

Voranmeldung erforderlich unter
Telefon: 02 01 – 61 61 81 58

Donnerstag
7. Dezember 2017
20 Uhr

Lesung im Statt-Maler (Wohnzimmeratmo …)

Wohnraumerweiterung “Statt-Maler”
Johannastr. 24a
45130 Essen (Südviertel)

Die Veranstaltung auf Facebook.

Freitag
1. Dezember 2017
20 Uhr

Das Logo des Antiquariats »Le chat qui lit« in Dortmund

Lesereihe #Liebe, achter Abend

An mehreren Abenden lese ich aus dem Roman »Eine Liebe«. Das Besondere: Zu Beginn ist der Roman noch nicht fertiggestellt. Im Anschluss an die Lesung erfolgt eine Diskussion. Die Publikumsbeiträge fließen womöglich ein in den Roman.

Antiquariat »Le chat qui lit«
Harnackstrasse 32
44139 Dortmund – Kreuzviertel

Anmeldung auf der Homepage des Antiquariats »Le chat qui lit«

Die Veranstaltung auf Facebook.

Sonntag
26. November 2017
16 Uhr

Dunkel-zarte Poesie im Rahmen der offenen Ateliers von Petra Göbel, Melanie Balsam-Parasole, Doro Hülder und Oliver Grundmann

Atelierhaus der Stadt Essen (4. Etage)
Viehoferstraße 38-52
45127 Essen.

Freitag
24. November 2017
20 Uhr

Das Logo des Antiquariats »Le chat qui lit« in Dortmund

Lesereihe #Liebe, siebter Abend

An mehreren Abenden lese ich aus dem Roman »Eine Liebe«. Das Besondere: Zu Beginn ist der Roman noch nicht fertiggestellt. Im Anschluss an die Lesung erfolgt eine Diskussion. Die Publikumsbeiträge fließen womöglich ein in den Roman.

Antiquariat »Le chat qui lit«
Harnackstrasse 32
44139 Dortmund – Kreuzviertel

Anmeldung auf der Homepage des Antiquariats »Le chat qui lit«

Die Veranstaltung auf Facebook.

SONNTAG
19. November 2017
20 Uhr

 

Lesung mit Klaus Märkert und Buchvorstellung »Wie wir leuchten im Dunkeln, geben wir so verdammt gute Ziele ab« bzw. »In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht – Geschichten aus Ruhrgebiet« (Munz)

ZEITMAULtheater e.V.
Imbuschplatz 11
44787 Bochum

Die Homepage des Veranstalters

Das Zeitmaul-Theater in Bochum

Freitag
17. November 2017
20 Uhr

Das Logo des Antiquariats »Le chat qui lit« in Dortmund

Lesereihe #Liebe, sechster Abend

An mehreren Abenden lese ich aus dem Roman »Eine Liebe«. Das Besondere: Zu Beginn ist der Roman noch nicht fertiggestellt. Im Anschluss an die Lesung erfolgt eine Diskussion. Die Publikumsbeiträge fließen womöglich ein in den Roman.

Antiquariat »Le chat qui lit«
Harnackstrasse 32
44139 Dortmund – Kreuzviertel

Anmeldung auf der Homepage des Antiquariats »Le chat qui lit«

Die Veranstaltung auf Facebook.

Freitag
10. November 2017
20 Uhr

Das Logo des Antiquariats »Le chat qui lit« in Dortmund

Lesereihe #Liebe, fünfter Abend

An mehreren Abenden lese ich aus dem Roman »Eine Liebe«. Das Besondere: Zu Beginn ist der Roman noch nicht fertiggestellt. Im Anschluss an die Lesung erfolgt eine Diskussion. Die Publikumsbeiträge fließen womöglich ein in den Roman.

Antiquariat »Le chat qui lit«
Harnackstrasse 32
44139 Dortmund – Kreuzviertel

Anmeldung auf der Homepage des Antiquariats »Le chat qui lit«

Die Veranstaltung auf Facebook.

Donnerstag
9. November 2017
20 Uhr

 

Lesung mit Klaus Märkert und Buchvorstellung »Wie wir leuchten im Dunkeln, geben wir so verdammt gute Ziele ab« bzw. »In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht – Geschichten aus Ruhrgebiet« (Munz)

DJäzz-Club
Börsenstraße 11
47051 Duisburg

Die Veranstaltung auf Facebook
Die Homepage des Veranstalters

Das Djäzz in Duisburg

Freitag
3. November 2017
20 Uhr

Das Logo des Antiquariats »Le chat qui lit« in Dortmund

Lesereihe #Liebe, vierter Abend

An mehreren Abenden lese ich aus dem Roman »Eine Liebe«. Das Besondere: Zu Beginn ist der Roman noch nicht fertiggestellt. Im Anschluss an die Lesung erfolgt eine Diskussion. Die Publikumsbeiträge fließen womöglich ein in den Roman.

Antiquariat »Le chat qui lit«
Harnackstrasse 32
44139 Dortmund – Kreuzviertel

Anmeldung auf der Homepage des Antiquariats »Le chat qui lit«

Die Veranstaltung auf Facebook.

Freitag
27. Oktober 2017
20 Uhr

Das Logo des Antiquariats »Le chat qui lit« in Dortmund

Lesereihe #Liebe, dritter Abend

An mehreren Abenden lese ich aus dem Roman »Eine Liebe«. Das Besondere: Zu Beginn ist der Roman noch nicht fertiggestellt. Im Anschluss an die Lesung erfolgt eine Diskussion. Die Publikumsbeiträge fließen womöglich ein in den Roman.

Antiquariat »Le chat qui lit«
Harnackstrasse 32
44139 Dortmund – Kreuzviertel

Anmeldung auf der Homepage des Antiquariats »Le chat qui lit«

Die Veranstaltung auf Facebook.

Freitag
20. Oktober 2017
20 Uhr

Das Logo des Antiquariats »Le chat qui lit« in Dortmund

Lesereihe #Liebe, zweiter Abend

An mehreren Abenden lese ich aus dem Roman »Eine Liebe«. Das Besondere: Zu Beginn ist der Roman noch nicht fertiggestellt. Im Anschluss an die Lesung erfolgt eine Diskussion. Die Publikumsbeiträge fließen womöglich ein in den Roman.

Antiquariat »Le chat qui lit«
Harnackstrasse 32
44139 Dortmund – Kreuzviertel

Anmeldung auf der Homepage des Antiquariats »Le chat qui lit«

Die Veranstaltung auf Facebook.

Sonntag
15. Oktober 2017
15 Uhr

Logo DamenundHerren e.V.

Lesung im Düsseldorfer damenundherren e.V.
»In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht – Geschichten aus Ruhrgebiet«,
mit Klaus Märkert (»Wie wir leuchten im Dunkeln, geben wir so verdammt gute Ziele ab«).

Die Veranstaltung auf Facebook.

Samstag
14. Oktober 2017
18 Uhr

Literatur im Rahmen der »Kunstecken«
18 Uhr: Lesebühne für Kinder
Kinder bis 14 Jahre lesen ihre eigenen Texte auf einer echten Bühne
20 Uhr 30: »In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht – Geschichten aus Ruhrgebiet«, mit Klaus Märkert und Ingo Munz

Atelier Eins … Zwei … Drei
Rellinghauser Straße 114
45128 Essen

Freitag
13. Oktober 2017
20 Uhr

Das Logo des Antiquariats »Le chat qui lit« in Dortmund

Lesereihe #Liebe, erster Abend

An mehreren Abenden lese ich aus dem Roman »Eine Liebe«. Das Besondere: Zu Beginn ist der Roman noch nicht fertiggestellt. Im Anschluss an die Lesung erfolgt eine Diskussion. Die Publikumsbeiträge fließen womöglich ein in den Roman.

Antiquariat »Le chat qui lit«
Harnackstrasse 32
44139 Dortmund – Kreuzviertel

Anmeldung auf der Homepage des Antiquariats »Le chat qui lit«

Die Veranstaltung auf Facebook.

Sa./So.
23./24. September 2017
ganztägig

Teilnahme am Pop-up-Market im Rahmen des Essener ArtWalk und Lesung aus »In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht – Geschichten aus Ruhrgebiet«, am Sa, 17 Uhr 30

Pop-up-Market und Lesung am Weberplatz in der Essener City
Sa: 16 – 21 Uhr
So: 14 – 18 Uhr

Montag
25. September 2017
20 Uhr

Munz und Märkert lesen in der Trinkhalle Bochum

Lesung mit Klaus Märkert und Buchvorstellung »Wie wir leuchten im Dunkeln geben wir so verdammt gute Ziele ab« bzw. »In der Niederlage liegt eine Würde, die dem Sieg kaum zusteht – Geschichten aus Ruhrgebiet« (Munz)

Trinkhalle
Herner Str. 8
44787 Bochum

Präsenz auf Facebook

Sonntag
23. April 2017
17 Uhr

Lesung mit Klaus Märkert und Michael Schweßinger
Ich lese Unsinnslyrik und Mikroprosa.

Café Eden
Herner Str. 13
44787 Bochum

Die Veranstaltung auf Facebook

Samstag
22. April 2017
22 Uhr

WP8 Künstlerverein, Düsseldorf

Lesung mit Michael Schweßinger und Christian Fries
Ich lese »Eine recht kurze Geschichte über den Hochmut«. Mehr dazu unter Kurze Prosa und Musik.

WP Acht
Kölner Straße 73
40211 Düsseldorf
Die Veranstaltung auf Facebook

Freitag
21. April 2017
20 Uhr

Das Logo des Antiquariats »Le chat qui lit« in Dortmund

Lesung mit Klaus Märkert und Michael Schweßinger
Ich lese aus »Das Nichts und die Liebe« sowie »#Liebe«. Eine Gegenüberstellung.

Antiquariat »Le chat qui lit«
Harnackstrasse 32
44139 Dortmund – Kreuzviertel

Anmeldung auf der Homepage des Antiquariats »Le chat qui lit«

Die Veranstaltung auf Facebook.

Donnerstag
20. April 2017
20 Uhr

Autorenlesung mit Klaus Märkert, Michael Schweßinger und Wolfgang Cziesla im Salon des »Verlag Ingo Munz«.
Achtung: Live-Aufnahmen für Youtube!
Ich lese: »Der Killer von Montabaur«. Mehr dazu unter Kurze Prosa und Musik.

»Verlag Ingo Munz«
Rellinghauser Straße 114
45128 Essen

Anmeldung erforderlich!

⇒ Augen zu vor der Wirklichkeit

Die Erzählung handelt von Andreas Lubitz, der am 24.03.2015 als Kopilot eines Airbus A320 “sein” Flugzeug ins Gesteinsmassiv der französischen Alpen manövriert. Die Geschichte zeigt, welche gesellschaftlichen Missstände solchen Taten zugrunde liegen können. Es ist leicht, die Gesellschaft oder ein »System« verantwortlich zu machen. Unangenehm wird es, schaut man auf die einzelnen Vertreter dieser Gesellschaft. Regelrecht unpopulär ist die Frage: Sind unsere Anerkennungsmuster noch die richtigen?

⇒ Klaus Märkert liest aus »Requiem für Pacman«
⇒ Wolfgang Cziesla liest aus »Träume«

Sonntag
19. Februar 2017
12 Uhr

Forum Kunst & Architektur: in touch – Begegnung mit Menschen

Lesung/Performance zur Ausstellungseröffnung »in touch – Begegnung mit Menschen«

Forum Kunst & Architektur
Kopstadtplatz 12
45127 Essen

⇒ Narzissmus in der Endstufe: live!

Hoppla, da ist einer mal so richtig sauer! Was hält er seinen Mitmenschen vor? Warum erwartet er nichts mehr von ihnen? – Die Zuschauer im Forum Kunst & Architektur scheinen nicht gerade unbeeindruckt.

Kleines Toilettengedicht

von Aller Anfang ist schwer! | 2006 mit Simon Meier in der Zeche Königin Elisabeth

Kommentar zum Live-Auftritt Klavierpoesie

2 Kommentare

  1. Das Leben (Roemisch Eins)

    Eben in Beinen Trompeten,
    Im Herzen der Rhythmus
    Und selbst der Schnee will weinen
    Wärme dir ins Herz. Ein Kuss –
    Was sag ich – Küsse flanieren
    Auf Straßen der Neugier,
    Kahle Alleen erblühen
    In allen Farben dir
    Und freilich in einer mehr!

    ….

    Du könntest, jetzo Bestürmter,
    Nur immer weiter ertrinken
    Im Rinnsal der Kraft,
    In deines Selbstmitleides Meere,
    Wie wenn das Leben ‘was
    Anderes wäre
    Als Liebe.

    (Ingo Munz)

    auch weinen..?! (Wie ich)..
    Wer

  2. … Fortsetzung…

    Wer muss bei diesen Worten ganz gar automatisiert nicht auch weinen.. wie ich..??!!
    – KLAVIERPOESIE –
    Ein Abend voller Rührung.
    Ein Dichter, der die Worte liebt und ausspricht, was ich denke und fühle. Eine meditative Erregung, bewirkte eine emotionale Erregung ..
    Eine Einheit, aber kein Einheitsbrei, von: Musik und Dichtung. Etwas, das man noch nie erlebt hat.. unbeschreiblich