Ganz oben unterm Schnürboden

 

Ein multimediales Drama in zwei Aufzügen

 

Ganz oben unterm Schnürboden, von Ingo Munz

Lovis Löwenthal, ich und Johann Wolfgang von Goethe baumeln vom Schnürboden eines x-beliebigen deutschen Stadttheaters herab. – Dies ist das Setting für mein multimediales Drama »Ganz oben unterm Schnürboden«. Bei dem Stück handelt es sich um eine Welturaufführung, denn es ist wohl das erste multimediale Drama überhaupt. Andres als „normale“ Stücke benötigt »Der Schnürboden« weniger Regieanweisungen als einen generellen Leitfaden zum Gebrauch. Ursprüngliche Intention war, mein dramatisches Verständnis zu veranschaulichen.

»Ganz oben unterm Schnürboden« ist neben »Der letzte Mensch«, »Über Durkheim nach Duisburg«, »Des Teufels General, die WAZ und das moralisierende hässliche Entlein« und »Der Teufel im Erdenloch« mein fünftes dramatisches Werk.

 

Achtung, Theorie! Was bedeuten Prosa, Drama, Lyrik?

Warum sich der Inhalt die Form sucht

 

Alexander Puschkin

Literarisches Verständnis: Prosa

Starker Tobak! Warum, wer sendungsbewusst ist, am besten Prosa verfertigt und Antwort auf die Frage, wessen Romane zwar gerne gelesen, aber schnell wieder vergessen werden.

Literarisches Verständnis: Drama

Der ewige Goethe hängt kopfüber vom Schnürboden eines Stadttheaters herab. Neben ihm: Ingo Munz und ein gewisser Lovis Löwenthal. Es gibt den Faust. Und es geht sehr ordentlich zur Sache!

Gottried Benn

Literarisches Verständnis: Lyrik

Warum Lyrik weniger mit Handwerk zu tun hat als die meisten denken. Und endlich Aufklärung darüber, warum Ingo Munz Johannes R. Becher Gottried Benn vorzieht.