Artikel getaggt mit "Klavierpoesie"

Einfach mal liegen bleiben: Der Online-Shop des Verlag Ingo Munz

Gepostet von | Keine Kommentare

Ein Dichter sollte dichten, er sollte denken, nachdenken, lesen, viel lesen, ganz viel lesen, essen, trinken, viel trinken, mit der U-Bahn fahren, Hosen kaufen; er sollte dann und wann bei seiner Mutter anrufen, dann und wann den Müll hinunter bringen und eventuell mal Socken flicken, so sie denn wollen und rot sind; er sollte mal am Herd drehen und mit Klaus Betzl ein Bier trinken, John Cage hören und so weiter und so fort. Einen Online-Shop sollte er aber nicht aufsetzen. Er sollte die Finger davon lassen! Er sollte andere damit beauftragen. Fehlt es dem Dichter hierfür an Geld, was ja...

Mehr

Klavierpoesie

Gepostet von | 4 Kommentare

Klavierpoesie = Komposition und Klavier: Alexandra Danshova Dichtung und Deklamation: Ingo Munz Wenn Alexandra Danshova an ihrem Klavier eigene Kompositionen zum Besten gibt und dazu Ingo Munz seine Lyrik teils spricht, meist deklamiert und selten singt, dann rührt sich womöglich weniger Wohlwollen und ein Gefallen als vielmehr ein mächtiges Staunen. Denn immer dann, wenn der Zuhörer sich mit einem Stück zu arrangieren beginnt und vielleicht Finger, Kopf oder Füße animiert, im Takte mitzugehen, immer dann geht mal der Text, mal die Musik wie mit einem Schwert dazwischen und zerschneidet – so...

Mehr

Klavierpoesie im »Vernähten Paradies«

Gepostet von | Keine Kommentare

Das vernähte Paradies, auf Polnisch »Szmaty Taty«, ist eine Rauminstallation des Essener Künstlers Eugen Bednarek. Über 6000 Fetzen, ursprünglich von seinen Malschülern benutzt, um die Paletten und Staffeleien nach dem Unterricht zu säubern, verhängen den ehemaligen Maschinenraum des Schacht Emils zu Gänze. Ohnehin bereits ein äußerst auratischer Ort, wird die Maschinenhalle durch Bednareks Installation zu einem gleichermaßen inspirierenden wie verstörenden Raum. Eugen Bednarek: »Es geht um die Diskrepanz zwischen Lebensbejahung und schlechtem Gewissen.« Ein besserer Ort für das dritte und...

Mehr

Vier und eine Überraschung

Gepostet von | Keine Kommentare

Wir machen es dann mal so wie die Großen und schnüren ein Bündel, das Bündel »Vier und eine Überraschung«! Statt 58 Euro 90 zahlen Sie nur 48 Euro 90, natürlich versandkostenfrei. Sie sparen satte 10 Euro und erhalten obendrein eine nicht alltägliche, exklusive Überraschung*. * Bei der exklusiven Überraschung kann es sich um Vielerlei handeln: beispielsweise um ein handgeschriebenes und unveröffentlichtes Gedicht, eine CD mit noch nicht veröffentlichten Geschichten oder Gedichten, eine Freikarte für eine Veranstaltung, ein Essen (mysteriös) oder doch noch etwas gänzlich anderes, von dessen...

Mehr

Klaus Betzl filmt Klavierpoesie

Gepostet von | Keine Kommentare

Heute Abend sitzen sie wieder alle vor dem Fernseher: der Tatort, dieses doktrinäre und populistische Feuerwerk an unerhörten Begebenheiten, grandiosen Sensationen, Extravaganzen und ganz außeror-dentlichen Zufällen. Protagonisten, die in neunzig Minuten tausend Leben leben und der zu Unrecht verhassten Normalität von der Schippe springen. In der Literatur ist es mittlerweile dasselbe, weswegen die allermeisten Bücher in den Auslagen unserer Buchhandelsketten längst nicht mehr von Schriftstellern geschrieben werden, sondern von Ghostwritern der Polit- und TV-Prominenz, von verhassten...

Mehr

Klavierpoesie auf der Zeche Königin Elisabeth

Gepostet von | Keine Kommentare

Im Juli 2013 erschien die erste CD von Klavierpoesie. Bald darauf hatte das eineinhalbstündige Programm Live-Premiere auf der Zeche Königin Elisabeth in Essen-Frillendorf. Seitdem haben wir unser Repertoire um einige Stücke erweitert. Welche dann am Abend des 10. November dargeboten werden, entscheiden wir in diesen Tagen und Stunden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, am Sonntag, um 17 Uhr. Der Trailer zum Auftritt am 10. November: Download des Veranstaltungsflyers (Kontakt, Anfahrt, Eintritt) Das ist Klavierpoesie! (Hörproben, Bilder,...

Mehr

Premiere von Klavierpoesie

Gepostet von | Keine Kommentare

In einem der vielen Werbetexte im Vorfeld unserer Premiere in der Großen Galerie des Projektes ZKE auf der Zeche Königin Elisabeth in Essen-Frillendorf hieß es: „Klavierpoesie verbindet zeitgenössische Musik mit zeitgenössischer Lyrik. Der Pferdefuß also lautet: Schubert, Schiller und Müller bleiben mal zu Hause, die Interpreten präsentieren ihre eigenen (aktuellen) Kompositionen und Lyriken. Es geht also weniger um Lindenbäume und Leiermänner als vielmehr und beispielsweise um Steckrübengesättigte und Portemonnaie-Pragmatiker…“ Viele (unterschiedliche) Werbetexte kursieren...

Mehr

Der »Brief aus dem Verlag Ingo Munz«

Gepostet von | 2 Kommentare

Etwa vier Mal im Jahr gedenken wir, Sie über die Neuigkeiten aus dem Verlag und bisweilen auch aus der Welt der Literatur (Buchempfehlungen, Interviews, Veranstaltungen) zu informieren. Tragen Sie sich in den »Brief aus dem Verlag Ingo Munz« ein:     Sehr gerne können Sie in den bisherigen »Briefen aus dem Verlag Ingo Munz« stöbern: Der erste »Brief aus dem Verlag Ingo Munz«, vom 19. Juni 2014 Der zweite »Brief aus dem Verlag Ingo Munz«, vom 12. Oktober 2014 Der dritte »Brief aus dem Verlag Ingo Munz«, vom 14. Dezember 2014 Der vierte »Brief aus dem Verlag Ingo Munz«, vom 12. April...

Mehr

Prosa, Drama, Lyrik: Zeitgenössische Literatur und Lesungen. Die Seite über den Dichter und Schriftsteller Ingo Munz. Kostenlose und preiswerte Hörbücher, Hörspiele, Hörstück, Erzählungen, Romane, Gedichte, das besondere Geschenk.